home  
tw    fb    yt  
slider_03_d
slider_05_d
slider_11_d
slider_96_d




 










Outdoor Videowand für Kitzbühel!

Outdoor Videowand lAn jeder der drei wichtigen Stadteinfahrten steht unübersehbar eine große Outdoor Videowand. Betreiber der drei Videowände ist der TVB Kitzbühel.

Produktion und Lieferung: 01/2015
Adresse: Kitzbühel Tourismus, A-6370 Kitzbühel
Auftrag: LED Outdoor Videowand für modernes Stadtmarketing
Auflösung: der drei Videowände jeweils 384 x 288 Pixel
Anzeigenfläche: 4 x 3 m je Videowand
Physikalischer Pixelabstand: 10 mm
LED-Chips: 995.328 total für drei Videowände

WWW / Was Wann Wo

WWW auf der Outdoor Videowand an den drei Stadteinfahrten in Kitzbühel, der legendärsten Sportstadt der Alpen. Dort wird groß und deutlich angezeigt, was sich wann und wo in Kitzbühel abspielt. Der Puls der Stadt schlägt laut und stark. Kitzbühel, die Sportstadt Nummer eins, vereint Traditon und Lifestyle so charmant wie keine andere Stadt. Einwohner und Gäste werden nun laufend aktuell und modern über dieses neue Werbemedium informiert. Auf Knopfdruck können Informationen über neue Feste und Events gesendet und automatisch zur richtigen Zeit angezeigt werden. Für örtliche Vereine, Institutionen und lokale Gewerbebetriebe ist dies eine wichtige Werbeform. Konsumenten können einfach, rasch, gezielt und kostengünstig erreicht werden. Betreiber der drei LED-Videowände ist der Tourismusverband Kitzbühel.

Outdoor Videowand als heißbegehrte Werbefläche

Nicht nur Veranstaltungsinfos, auch für klassische Werbung sind diese LED-Flächen beliebt. Jede Outdoor Videowand kann einzeln oder gemeinsam als Werbefläche gebucht werden. Die hochwertigen Ledwände informieren groß und farbenfroh über Events und Lifestyle gemixt mit Werbung der örtlichen Wirtschaft. Werbezeiten und Wechselintervalle können auf einer Outdoor Videowand flexibel gehandhabt werden.

Auch bei Sonne gut lesbar

Jede Werbefläche besteht aus über 330.000 Leuchtdioden. Die maximal erreichbare Helligkeit liegt bei über 7500 cd/m². In der Praxis wird in etwa 70% der maximal erreichbaren Leuchtstärke auf der Outdoor Videowand benötigt. Der Rest dient als Puffer für später. Wenn in einigen Jahren die Helligkeit etwas nachgelassen hat, kann dann nach oben nachgeregelt werden. Zur Kontrasterhöhung gibt es über jeder einzelnen Leuchtdiode eine Sonnenlamelle. Ein Helligkeitssensor misst die Umgebungshelligkeit, die Helligkeit der Outdoor Videowand wird entsprechend der RVS-Norm automatisch geregelt. Damit wird gewährleistet, dass an trüben Tagen oder abends niemand geblendet wird und die Lesbarkeit stets optimal ist.

Eine Outdoor Videowand eignet sich ideal für Städte und Gemeinden

Die vielen Werbeplakate an den Straßen sorgen für eine Reizüberflutung und beeinträchtigen das Ortsbild. Das Veranstaltungen beworben müssen, ist klar. Aber immer weniger Gemeinden wollen und können sich mit den vielen Plakattafeln anfreunden, welche vor den Veranstaltungen an den Straßen werben und danach oft nur zum Teil wieder weggeräumt werden. Oft werden diese auch einfach über Nacht ohne zu Fragen illegal neben den Fahrbahnen in den Wiesen fixiert und „halb“ geduldet, aus Mangel an anderen Werbemöglichkeiten. Das schaut nicht schön aus und sorgt oftmals für Ärger.
Genau das ist der Grund, warum immer mehr Gemeinden auf das Medium Outdoor Videowand setzen. Modern und effizient können so an zentralen Standorten Veranstaltungen beworben werden. Über Werbung der örtlichen Wirtschaft besteht die Möglichkeit der Refinanzierung. Oftmals ist der Betreiber nicht die Gemeinde sondern der örtliche Tourismusverband.

ACT beliefert viele Städte und Gemeinden

Im In- und Ausland setzen viele Städte und Gemeinden auf die hohe Qualität einer von ACT produzierten Outdoor Videowand. Die Videowände müssen Tag und Nacht zuverlässig arbeiten. Ist tatsächlich einmal eine Störung zu verzeichnen, dann ist ein entsprechender Support wichtig. Ein Kauf direkt vom Hersteller ACT oder über seine Vertriebspartner garantiert dies. LED-Displays für Kommunen werden seit über 20 Jahren in allen Größen und Ausführungen produziert. Früher waren LED-Wände aus Kostengründen meist einfarbig. Heutzutage sind die Preise auch für vollfarbige LED-Displays im durchaus erschwinglichen Bereich. Wird die Ledwall auch werblich vermarktet, dann ist eine vollfarbige Variante auf jeden Fall ratsam. Meist seitlich an der Straße oder quer über der Fahrbahn montiert werden so an frequentierten Standorten Einwohner, Pendler und Gäste tagtäglich über eine Outdoor Videowand informiert.


Kitzbühel Galerie