home  
tw    fb    yt  
slider_03_d
slider_05_d
slider_11_d
slider_96_d




 










Public Viewing EM 2016

LED Videowand Public Viewin O03-2016 Knapp vor der EM-2016 ist es soweit, ACT bietet ab sofort LED-Videowände auch mit extrem feinen 5 mm physikalischen Pixelabstand für den Outdoor Bereich an. Dieser extrem enge Pixelabstand ist speziell als LED-Videowand für Public Viewing interessant, wo das Publikum teilweise sehr nahe zur Videwall sitzt und trotzdem eine gute Bildqualität gewünscht wird.

Neue Generation einer LED-Videowand für Public Viewing

Für große LED-Videowände im Rahmen von Public Viewing Veranstaltungen wurden bisher meist virtuelle 10mm oder 6mm Varianten eingesetzt. Bei LED-Videowalls mit physikalischer Ansteuerung waren es meist 12mm, 10mm oder 8mm Pixelabstand. Diese Varianten sind nach wie vor aktuell, werden aber jetzt ergänzt durch einen noch feineren Pixelabstand.

LED-Videowand für Public Viewing nun auch in kleineren Dimensionen möglich

Wenn es um Public Viewing geht, so wurden bisher meist LED-Videowände mit zumindest zehn bis fünfzehn Quadratmeter Bildfläche eingesetzt. Hier sind die Zuschauer zumindest fünfzehn Meter und weiter von der Ledwall entfernt. Damit sind größere Pixelabstände und in Summe größere Videowände gerechtfertigt. Das Investment für eine solche große LED-Videowand für Public Viewing ist dann natürlich auch entsprechend hoch. Handelt es sich um eine große Veranstaltung, dann rechnet sich das natürlich. Speziell da die LED-Videowand ja dann nicht einmalig sondern oftmals für Veranstaltungen unter freiem Himmel eingesetzte wird.

Neue Variante nun auch in kleineren Dimensionen möglich

Mit nur 5 mm physikalischen Pixelabstand ergeben sich ganz neue Einsatzmöglichkeiten. Hier können die Besucher auch vier bis fünf Meter knapp vor der LED-Videowall sitzen. Natürlich gilt auch hier, je größere der Betrachtungsabstand, desto besser die Bildqualität. Dieser extrem feine Pixelabstand wird von ACT mit Outdoor SMD 3in1 LED´s realisiert.

So lässt sich auch bereits eine knapp zwei Meter breite und 1,3 Meter hohe LED-Videowand für Public Viewing realisieren. Mit der nächsten Breite von 2,56 Meter erreicht man bereits 512 physikalische Pixel in der Breite, für Live-Übertragungen ein absolut guter Wert.

Rascher und einfacher Auf- und Abbau

ACT bietet diese neue Variante mit 640x640mm Alu-Druckgussgehäusen an. Die neuen teilmobilen LED-Videomodule sind lüfterlos und eignen sich somit nicht nur für Outdoor Veranstaltungen sonder auch für Indoor-Einsätze, wo Lüftergeräusche meist unerwünscht sind. Die handlichen Modules wiegen weniger wie 12 kg und können flott und simpel zu einer LED-Videowall in jeder Größe zusammengebaut werden. Zur Abhängung liefert ACT optional auch Querträger mit. Rückseitig wird hier keine zusätzliche Unterkonstruktion benötigt. Wird die LED-Videowand für Public Viewing verwendet und nach der Veranstaltung abgebaut, kann sie mit Flightcases sicher transportiert und gelagert werden.

Diese Alu-Druckgussgehäuse werden von ACT bereits auch für 8mm und 10mm Pixelabstand verwendet. Mittig im Videomodul gibt es auf der Rückseite einen schlanken Deckel. Hier ist das Netzgerät und die Modul-Controllerkarte positioniert. Diese Teile können im Fall des Falles rasch im jeweiligen Modul getauscht werden, ohne dass die Videowand zerlegt werden muss. Über eine Backup-Leitung werden alle anderen Videomodule weiterhin mit Daten versorgt. So wird gewährleistet, dass bei Live-Veranstaltungen selbst im unwahrscheinlichen Fall einer notwendigen Reparatur während der Veranstaltung nur ein kleiner Teil des Bildes von einer Störung betroffen ist. Der zu tauschende Teil kann im Fall des Falles rasch von der Rückseite aus gewechselt werden.

Ein durchdachtes System, perfekt geeignet als LED-Videowand für Public Viewing

Wünschen Sie sich genau diese Lösung oder eine Preisauskunft? Wir beraten Sie gerne.  contact